Grand Tour #29: St. Ursanne

Reisen und Abenteuer Blog

Grand Tour #29: St. Ursanne

Am Sonntag nach unserem Ausflug nach Basel ging es zusammen mit Turako und Rhodonit nach St. Ursanne. Als Projektleiter dieser Tour durfte ich auf viele motivierte Mitarbeitende zählen, darunter auch phil59 – dafür gebührt ihm ein grosser Dank!

Da es nach Basel erst mein zweiter Grand Tour Cache werden sollte, ging ich mit wenig Erwartungen und Eindrücken an die Sache heran und war einfach nur gespannt und liess mich vor Ort gerne überraschen.
Die Posten deiner Letterbox waren gut beschrieben, allerdings als nicht Ortskundiger schwer zu finden. So haben wir uns beim “Office du tourisme” erstmal einen Stadtplan aushändigen lassen. Evtl. könnte man hier mit Koordinaten oder einem Hinweis zum Start wegen Stadtplan noch etwas feilen…

Die Antworten dann wurden schnell gefunden – der Weg führte uns durch ein wirklich tolles Dorf, wie man es sich im Jura vorstellt. Die Zeit scheint in St. Ursanne stehen geblieben zu sein – WOW! Leider hat es zwecks Renovationsarbeiten zur Zeit etwas viele Baustellen, das tat unserem Spass aber nichts ab und wir begaben uns wie verlangt von Posten zu Posten und genossen die schöne Umgebung.

Während einer tollen Aussichts-Geniess-Pause errechneten wir dann die Finalkoords. Doch die Mägen knurrten bereits und es drohte einzudunkeln. Nunja, essen müssen wir sowieso – also ging es nach einem feinen Cordon Bleu in einem der zahlreichen Restaurants frisch gestärkt zu den Finalcoords. Das Versteck des Finals war dank Dunkelheit noch besser getarnt, als es sonst schon wäre – es dauerte einen Monent bis wir die Dose dann in Händen hielten. Trotzdem wurde Stempel Nummer zwei bereits nach wenigen Minuten und in völliger Dunkelheit in die Stempelkarte gedrückt – welch toller Moment für mich, begleitet mich die GGToS doch schon seit Oktober 2015 – und die Bonuszahl notiert. Mit geschwellter Brust ging es dann wieder zurück zum Cachemobil und auf zum nächsten Termin.

Vielen Dank für den perfekten ersten Eindruck “meines Babies”!

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.